Logo
RTW

Herzlich Willkommen im virtuellen Betriebsratsbüro ...

... des Betriebsrates der Rettungsdienst Ammerland GmbH, es freut uns, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt.

Die Rettungsdienst Ammerland GmbH besteht seit 2010, ihr voran ging die Rettungsdienst Ammerland GbR die bereits 1972 gegründet wurde. Gesellschafter der Rettungsdienst Ammerland GmbH sind der Landkreis Ammerland, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Ammerland, die Johanniter Dienste Niedersachsen/Bremen gGmbH und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Ortsgruppe Bad Zwischenahn e.V..

Zur Zeit sind rund 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei der RD-Ammerland GmbH in 4 Rettungswachen und der Verwaltung beschäftigt, für die der fünfköpfige Betriebsrat zuständig ist. Der Notarztdienst wird personell über die Ammerlandklinik und das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede abgedeckt. Mit unserer Website möchten wir Euch über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten und Euch eine Möglichkeit bieten, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten.

Außerdem möchten wir außen stehende interessierte Kollegen und Kolleginnen ermuntern, sich für ihre Belange in ihren Betrieben einzusetzen, in dem sie beispielsweise selbst Betriebsräte gründen. Wir hoffen auch auf diesem Wege mit anderen Betriebsräten in Kontakt zu kommen, um Erfahrungen und Informationen austauschen zu können. Hierzu haben wir unter der Rubrik Netzwerk ein Forum eingerichtet, dort können für die Betriebsratsarbeit interessante Materialien eingestellt, nachgelesen und runter geladen werden. Eine Anmeldung und Identifizierung als Betriebsrat ist dafür notwendig. Hinweis: erst nach einer Anmeldung zeigt der Beitragszähler die Anzahl der Beiträge an, vorher steht er einfach nur auf Null obwohl Beiträge vorhanden sind.

Wir bieten hier eine Auswahl an interessanten Informationen, die für die Arbeit im Rettungsdienst im Allgemeinen und in unserem Betrieb im Besonderen hilfreich sind. Im Übrigen ist Betriebsratsarbeit auch Vertrauenssache, daher sind hier nur allgemein zugängliche Informationen zu finden. Persönliches und Betriebsinterna werdet Ihr hier deshalb vergeblich suchen. Um die Betriebsratsinfos und Betriebsvereinbarungen lesen zu können, müsst Ihr Betriebsangehörige sein, Euch mit Eurem eindeutigen Namen registrieren und angemeldet sein, anschließend bekommt ihr ein Passwort per E-Mail zugesandt. Jetzt wird nur noch geprüft, ob ihr wirklich Betriebsangehörige seit, dann wird das Profil freigeschaltet. Gleiches gilt für unseren Newsletter: das Registrierungsformular für den Newsletter könnt ihr nur sehen, wenn ihr angemeldet und registriert seit.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unserer Homepage. Für gute Ideen und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

Euer Betriebsrat


Nachrichten aus dem BR-Büro
  • Rettungs-Magazin 2/2018: Die „112 Medics“ der Berliner Feuerwehr 23. Februar 2018
    Bremen (rd_de) – Die Berliner Feuerwehr hat für ihre Notfallsanitäter-Ausbildung ein besonderes Konzept entwickelt. Die neuen Kolleginnen und Kollegen werden zu so genannten „112 Medics“ ausgebildet. Was es damit auf sich hat, lesen Sie im neuen Rettungs-Magazin (2/2018). Weitere Themen sind unter anderem Praxistipps für das Airwaymanagement sowie ein Rückblick auf den Einsatz beim G20-Gipfel […]
  • Großeinsatz in Nieder-Ramstadt: Mann und Hund aus Steinbruch gerettet 23. Februar 2018
    Mühltal (rd_de) – Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat am Mittwoch (21.02.2018) einen Mann und einen Hund aus einem Steinbruch in Nieder-Ramstadt gerettet. Auch die Höhenretter der Feuerwehr Darmstadt waren im Einsatz. Wie die Feuerwehr mitteilte, war ein Hund beim Spazierengehen ausgerissen und durch ein Loch im Zaun auf das Gelände eines ehemaligen Steinbruchs gelangt. Dort […]
  • Kreis Segeberg schließt sich der RKiSH an 22. Februar 2018
    Heide (ots) – Der Kreis Segeberg hat sich am Donnerstag (22.02.2018) offiziell der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) angeschlossen. Die Mitgliedschaft soll 2019 in Kraft treten. v.l.n.r.: Michael Reis (Geschäftsführer der RKiSH), Hartmut Krohn (Kreis Dithmarschen), Bernhard Ziegler (Aufsichtsratsvorsitzender), Jürgen Tober (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Thorsten Wolf (Kreis Segeberg), Kai Volkmann (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Torsten Wolf unterzeichnete als […]
BR-RDA bei facebook
Termine, Fortbildungen, Tagungen …
  • 03.03.2018 | Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Gebäude J1 Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover
    20. Hannoversches Notfallsymposium
    » mehr lesen «
  • BAG: Altersabstands-Klausel erlaubt 23. Februar 2018
    Sieht eine Regelung in einer Versorgungsordnung vor, dass Ehegatten nur dann eine Hinterbliebenenversorgung erhalten, wenn sie nicht mehr als 15 Jahre jünger als der Versorgungsberechtigte sind, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters – so das BAG.
  • Ohren auf bei der Berufswahl 22. Februar 2018
    Leidet eine Erzieherin in einem Kinderheim plötzlich unter einem Dauerton im Ohr, dann kann sie den Tinnitus nicht auf zu lautes Kindergeschrei schieben. Als Folge eines Arbeitsunfalls ist das Leiden nicht zu werten, so das SG Dortmund.
  • Sturz beim betrieblichen Grillabend ist Arbeitsunfall 21. Februar 2018
    Stürzt eine Arbeitnehmerin auf einem Grillabend innerhalb einer betrieblichen Gemeinschaftsveranstaltung, hier einem Workshop mehrerer Abteilungen, alkoholisiert auf dem Weg zur Toilette, handelt es sich um einen entschädigungspflichtigen Arbeitsunfall - so das Sozialgericht Dortmund.
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w) 6. Dezember 2017
    Die Rettungsdienst Ammerland GmbH ist die Beauftragte für den Rettungsdienst im Landkreis Ammerland. Wir betreiben zur Aufgabenerfüllung mehrere Rettungswachen. Wir suchen zum 01.02.2018 interessierte Menschen, die zukünftig hauptamtlich im Rettungsdienst arbeiten möchten. Hierfür bilden wir Sie zu Rettungssanitätern (m/w) aus.Die Ausbildung zum Rettungssanitäter (m/w) soll dazu befähigen, im Krankentransport Patientinnen und Patienten selbstständig zu betreuen... […]
  • 4. Symposium Lernfeld Rettungsdienst 20. November 2017
    Im April 2018 wird erneut zum Symposium rund um die Ausbildung zum Notfallsanitäter durch den S & K Verlag nach Hamburg eingeladen. Dieses mal allerdings nicht unter dem Titel Notfallsanitäter-Symposium, sondern unter dem Titel „Lernfeld Rettungsdienst“ Der S & K Verlag beschreibt dieses Symposium und die Gründe für die Namensänderung wie folgt: „Rettungsdienstliches Handeln findet... […]
  • 2. Symposium Simulation in der Präklinik 20. November 2017
    Der S & K Verlag veranstaltet auch im Jahre 2018 ein Symposium Simulation in der Präklinik. Hier werden die Themengebiete Planung, Durchführung und Techniken der Simulation weiter vertieft. Was ist konkret bei einer Implementierung zu beachten? Welcher Aufbau ist sinnvoll? Was kostet der Spaß? Wie machen es die anderen? Und was kann man davon lernen?... […]