Logo

Herzlich Willkommen im virtuellen Betriebsratsbüro ...

... des Betriebsrates der Rettungsdienst Ammerland GmbH, es freut uns, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt.

Die Rettungsdienst Ammerland GmbH besteht seit 2010, ihr voran ging die Rettungsdienst Ammerland GbR die bereits 1972 gegründet wurde. Gesellschafter der Rettungsdienst Ammerland GmbH sind der Landkreis Ammerland, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Ammerland, die Johanniter Dienste Niedersachsen/Bremen gGmbH und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Ortsgruppe Bad Zwischenahn e.V..

Zur Zeit sind rund 140 Kolleg*innen bei der RD-Ammerland GmbH in 4 Rettungswachen und der Verwaltung beschäftigt, für die der siebenköpfige Betriebsrat zuständig ist. Der Notarztdienst wird personell über die Ammerlandklinik und das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede abgedeckt. Mit unserer Website möchten wir Euch über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten und Euch eine Möglichkeit bieten, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten.

Außerdem möchten wir außen stehende interessierte Kollegen und Kolleginnen ermuntern, sich für ihre Belange in ihren Betrieben einzusetzen, in dem sie beispielsweise selbst Betriebsräte gründen. Wir hoffen auch auf diesem Wege mit anderen Betriebsräten in Kontakt zu kommen, um Erfahrungen und Informationen austauschen zu können.

Wir bieten hier eine Auswahl an interessanten Informationen, die für die Arbeit im Rettungsdienst im Allgemeinen und in unserem Betrieb im Besonderen hilfreich sind. Im Übrigen ist Betriebsratsarbeit auch Vertrauenssache, daher sind hier nur allgemein zugängliche Informationen zu finden. Persönliches und Betriebsinterna werdet Ihr hier deshalb vergeblich suchen. Um die Betriebsratsinfos und Betriebsvereinbarungen lesen zu können, müsst Ihr Betriebsangehörige sein, Euch mit Eurem eindeutigen Namen registrieren und angemeldet sein, anschließend bekommt ihr ein Passwort per E-Mail zugesandt. Jetzt wird nur noch geprüft, ob ihr wirklich Betriebsangehörige seit, dann wird das Profil freigeschaltet. Gleiches gilt für unseren Newsletter: das Registrierungsformular für den Newsletter könnt ihr nur sehen, wenn ihr angemeldet und registriert seit.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unserer Homepage. Für gute Ideen und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

Euer Betriebsrat


Interessantes aus der Arbeitswelt
  • Reform des Staatsbürgerschaftsrechts 29. November 2022
    ver.di begrüßt die von der Bundesregierung geplante Reform des Staatsbürgerschaftsrechts
  • Arbeitsrecht der katholischen Kirche reicht so nicht 21. November 2022
    ver.di kritisiert die neue Grundordnung der katholischen Kirche als „unzureichend“. Wesentliche Rechte fehlen, wie das Recht auf Streik
  • Mehr Geld für RWE-Beschäftigte 17. November 2022
    ver.di hat für die 18.000 RWE-Beschäftigten eine lineare Erhöhung der Gehälter und zwei Einmalzahlungen bei einer Laufzeit von 13 Monaten erzielt
  • Sana: Mindestens 200 Euro mehr 11. November 2022
    In der fünften Tarifverhandlungsrunde für die rund 10.000 Beschäftigten des kommerziellen Klinikbetreibers Sana haben ver.di und die Arbeitgeber ein Ergebnis erzielt
  • Galeria erneut insolvent 1. November 2022
    Nicht nur das Unternehmen, auch die 17.000 Beschäftigten der Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof befinden sich jetzt in einer absoluten Notlage
  • Verloren in der Matrix? 2. Dezember 2022
    In internationalen Konzernen und in Großunternehmen kommt sie häufig vor: die Matrixorganisation. Unsere Experten Christof Balkenhol und Hendrik Steinhaus beleuchten in der »Arbeitsrecht im Betrieb« 11/2022 die betriebs- und personalwirtschaftlichen Folgen mit ihren Risiken, aber auch Chancen.
  • Warum der Arbeitgeber Kosten nicht verrechnen darf 1. Dezember 2022
    Der Arbeitgeber darf Betriebsratskosten, die im Sinne des BetrVG nicht erforderlich waren, nicht so ohne weiteres mit dem Gehalt eines Betriebsratsmitglieds verrechnen. Ein solches Vorgehen würde eine unzulässige Benachteiligung darstellen. So das LAG Niedersachsen.
  • 14 Tage Vaterschaftsurlaub ab 2024? 30. November 2022
    Der im Koaltionsvertrag angekündigte Vaterschaftsurlaub anlässlich der Geburt eines Kindes soll ab 2024 kommen - so Bundesfamilienministerin Lisa Paus. Mittlerweile hat die EU schon ein Verfahren eingeleitet, weil Deutschland eine entsprechende EU-Richtlinie nicht umgesetzt hat.
  • Covid-19-Impfschaden stellt keinen Dienstunfall dar 30. November 2022
    Die Klage einer 62-jährigen Förderschullehrerin auf die Feststellung eines Dienstunfalls wurde abgewiesen. Ob ihre körperlichen Schäden auf die Impfung zurückzuführen sind, blieb offen. Ein Dienstunfall scheide bereits aus, weil die COVID-19-Schutzimpfung keine dienstliche Veranstaltung war - so das Verwaltungsgericht Hannover.
  • Überwachung am Arbeitsplatz: Bedrohung für die Gesundheit? 29. November 2022
    Die Digitalisierung erweitert die Möglichkeiten des Arbeitsgebers, Beschäftigte durch die eingesetzte Technik am Arbeitsplatz zu kontrollieren und zu überwachen. Was bedeutet das für die Gesundheit? Und wann ist das zulässig? Rechtsanwältin Tess Jacob verrät es in Ausgabe 12/2022 von »Arbeitsschutz und Mitbestimmung«.
  • Standortjubiläum für „Christoph 15“ 2. Dezember 2022
    Straubing (ADAC) – Mehr als 58.600 Flüge und 254 Windenrettungen – das ist die eindrucksvolle Bilanz des in Straubing stationierten ADAC-Rettungshubschraubers „Christoph 15“ zu seinem 45-jährigen Bestehen. Am 19. November 1977 hob eine Maschine ...
  • Nach Bad im See stark unterkühlt 2. Dezember 2022
    Göggingen (ots) – Kurz nach 13:00 Uhr am Dienstag (29.11.2022) entdeckte eine Frau bei ihrem Spaziergang an einem See in Göggingen Kleidungsstücke am Ufer. Eine scheinbar leblose Person trieb nicht weit entfernt auf dem Rücken im Wasser. Während ...
  • Malteser warnen vor „lokaler Unterversorgung“ 1. Dezember 2022
    Köln (MHD) – Mit einem eindringlichen Appell an Kommunen und Bundesländer warnen die Malteser vor einer zunehmend schlechteren Notfall-Versorgung der Bevölkerung. „Das bisherige System der Notfall-Versorgung ist in weiten Teilen überholt. Die ...
  • 5 Verletzte nach Unfall mit Sattelschlepper 1. Dezember 2022
    Essen (ots) – In Essen wurden am Montagabend (28.11.2022) um 21:47 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Lkw-Unfall alarmiert. Als die Einsatzkräfte der nur wenige hundert Meter entfernten Feuer- und Rettungswache Steele eintrafen, standen ...
  • „Team Bayern“ wird zum Lebensretter 30. November 2022
    Bayern (BRK) – Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) und der Rundfunksender „Bayern 3“ richteten 2013 mit „Team Bayern“ ein großes Hilfsnetzwerk ungebundener freiwilliger Helferinnen und Helfern ein. Jetzt wird die Initiative um qualifizierte ...