Logo

Herzlich Willkommen im virtuellen Betriebsratsbüro ...

... des Betriebsrates der Rettungsdienst Ammerland GmbH, es freut uns, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt.

Die Rettungsdienst Ammerland GmbH besteht seit 2010, ihr voran ging die Rettungsdienst Ammerland GbR die bereits 1972 gegründet wurde. Gesellschafter der Rettungsdienst Ammerland GmbH sind der Landkreis Ammerland, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Ammerland, die Johanniter Dienste Niedersachsen/Bremen gGmbH und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Ortsgruppe Bad Zwischenahn e.V..

Zur Zeit sind rund 140 Kolleg*innen bei der RD-Ammerland GmbH in 4 Rettungswachen und der Verwaltung beschäftigt, für die der siebenköpfige Betriebsrat zuständig ist. Der Notarztdienst wird personell über die Ammerlandklinik und das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede abgedeckt. Mit unserer Website möchten wir Euch über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten und Euch eine Möglichkeit bieten, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten.

Außerdem möchten wir außen stehende interessierte Kollegen und Kolleginnen ermuntern, sich für ihre Belange in ihren Betrieben einzusetzen, in dem sie beispielsweise selbst Betriebsräte gründen. Wir hoffen auch auf diesem Wege mit anderen Betriebsräten in Kontakt zu kommen, um Erfahrungen und Informationen austauschen zu können.

Wir bieten hier eine Auswahl an interessanten Informationen, die für die Arbeit im Rettungsdienst im Allgemeinen und in unserem Betrieb im Besonderen hilfreich sind. Im Übrigen ist Betriebsratsarbeit auch Vertrauenssache, daher sind hier nur allgemein zugängliche Informationen zu finden. Persönliches und Betriebsinterna werdet Ihr hier deshalb vergeblich suchen. Um die Betriebsratsinfos und Betriebsvereinbarungen lesen zu können, müsst Ihr Betriebsangehörige sein, Euch mit Eurem eindeutigen Namen registrieren und angemeldet sein, anschließend bekommt ihr ein Passwort per E-Mail zugesandt. Jetzt wird nur noch geprüft, ob ihr wirklich Betriebsangehörige seit, dann wird das Profil freigeschaltet. Gleiches gilt für unseren Newsletter: das Registrierungsformular für den Newsletter könnt ihr nur sehen, wenn ihr angemeldet und registriert seit.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unserer Homepage. Für gute Ideen und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

Euer Betriebsrat


Interessantes aus der Arbeitswelt
  • Weihnachten steht vor der Tür, bei Amazon die Beschäftigten 20. Dezember 2021
    Mit Streiks kurz vor Weihnachten erhöht ver.di den Druck auf den Online-Händler. Auch der neue Amazon Deutschland-Chef wird keine Ruhe finden, bis die Beschäftigten einen Tarifvertrag bekommen.
  • Streik bei der Commerzbank 7. November 2021
    ver.di ruft alle Beschäftigten der Commerzbank AG bundesweit am 10. November ganztägig von 0 bis 24 Uhr zu einem Warnstreik auf, um gemeinsam für die Forderungen einzutreten.
  • Umweltfreundlichere Filme 21. Oktober 2021
    Filmproduktionen, die den Verbrauch fossiler Energie reduzieren und Ressourcen sparen, können dafür ab dem 1. Januar 2022 mit dem Label „green motion“ ausgezeichnet werden. ver.di fordert nun Zusatzbudgets, damit die Kosten nicht auf die Beschäftigten abgewälzt werden
  • Beschäftigte wehren sich gegen Blockade der Arbeitgeber 21. September 2021
    Beschäftigte von fünf IKEA-Häusern in Niedersachsen und Bremen legen Arbeit nieder. Sie streiken für mehr Wertschätzung und eine spürbare Entgelterhöhung.
  • Kita-Fachkräfte unzufrieden mit Arbeitsbedingungen 15. September 2021
    Zu wenig Personal, zu wenig Zeit, keine einheitliche Ausbildung, das ist Alltag für Kita-Beschäftigte. Viele sind unzufrieden und spielen mit dem Gedanken, den Beruf zu wechseln
  • EuGH zur Berechnung von Mehrarbeitszuschlägen 14. Januar 2022
    Wer bezahlten Urlaub nimmt, darf keine Nachteile bei Mehrarbeitszuschlägen erleiden. Denn das könnte Beschäftigte davon abhalten, überhaupt Urlaub zu nehmen. So der EuGH in einem wichtigen Fall, den nun das BAG entscheiden muss.
  • Änderungen bei der Briefwahl 14. Januar 2022
    Bei Betriebsratswahlen können die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme nur unter bestimmten Voraussetzungen per Briefwahl abgeben. Wichtige Neuerungen dazu lest Ihr in der »Arbeitsrecht im Betrieb« 1/2022.
  • Große Erwartungen: Koalition will Mitbestimmung ausbauen 13. Januar 2022
    Der Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grünen für die Wahlperiode 2021-2025 verspricht auch mehrere wichtige Vorhaben im Bereich der betrieblichen Mitbestimmung. Dabei sind Pläne für mehr digitale Rechte von Betriebsräten und Gewerkschaften. Zudem will die Regierung die Mitbestimmung nach dem Drittelbeteiligungsgesetz erweitern und bei Europäischen Gesellschaften ermöglichen, die einmal vereinbarte Mitbestimmung neu zu verhandeln.
  • 12 Fragen zu Betriebsratswahlen in der Pandemie 12. Januar 2022
    Die Corona-Pandemie stellt die Arbeitswelt weiter auf eine harte Probe. Für die Betriebsratswahlen drohen massive Beeinträchtigungen. Können die Wahlen verschoben werden? Dürfen alle Briefwahl machen? Was ist mit der Stimmauszählung, wenn Homeoffice angesagt ist? Wir geben Antworten.
  • Der Koalitionsvertrag im Digital-Check 12. Januar 2022
    »Mehr Fortschritt wagen. Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit« – so lautet der Titel des Ampel-Koalitionsvertrags. Aber was bedeutet das konkret? Josef Haverkamp fasst in »Computer und Arbeit« 1/2022 zusammen, was sich die neue Regierung bei den Themen Digitalisierung, digitale Bürgerrechte, IT-Sicherheit, Datenschutz und Mitbestimmung vorgenommen hat.
  • Einsatzreicher Saisonstart für die Bergwacht Schwarzwald 14. Januar 2022
    Kirchzarten (BW) – Nach der durch die Corona-Beschränkungen stark beeinträchtigten vergangenen Wintersaison erlebt die Bergwacht Schwarzwald in den vergangenen Wochen einen einsatzreichen Beginn der Wintersaison 2021/2022. Ein Sturz auf der ...
  • Hauseigentümer nach Löschversuchen schwer verletzt 14. Januar 2022
    Hannover (ots) – Beim Versuch, das Feuer in seinem Haus mit einer Gießkanne zu löschen, zog sich am Mittwoch (12.01.2022) ein 45-jähriger Mann in Hannover-Sahlkamp schwere Verletzungen zu. Laut Polizei bemerkte eine in ihrer Freizeit ...
  • RKiSH eröffnet neue Rettungswache im Kreis Segeberg 13. Januar 2022
    Stuvenborn (RKiSH) – Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH hat am Montag (10.01.2022) in Stuvenborn (Kreis Segeberg) einen weiteren Standort eröffnet. Künftig wird hier rund um die Uhr ein Rettungswagen stationiert ...
  • Pannendiensthelfer lebensgefährlich verletzt 13. Januar 2022
    Hannover (ots) – Bei Reparaturarbeiten an einem liegengebliebenen Sattelzug ist am Montag (10.01.2021) ein 27-Jähriger auf der Autobahn 2 bei Hannover vom Anhänger eines Sattelzugs lebensgefährlich verletzt worden. Laut der Autobahnpolizei in ...
  • Seenotretter 2021 für mehr als 3.500 Menschen im Einsatz 12. Januar 2022
    Bremen (DGzRS) – Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter im Jahr 2021 insgesamt 2.023-mal im Einsatz gewesen. Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben dabei mehr als 3.500 Menschen geholfen. Rund ...