Logo
RTW

Herzlich Willkommen im virtuellen Betriebsratsbüro ...

... des Betriebsrates der Rettungsdienst Ammerland GmbH, es freut uns, dass Ihr den Weg hierher gefunden habt.

Die Rettungsdienst Ammerland GmbH besteht seit 2010, ihr voran ging die Rettungsdienst Ammerland GbR die bereits 1972 gegründet wurde. Gesellschafter der Rettungsdienst Ammerland GmbH sind der Landkreis Ammerland, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Ammerland, die Johanniter Dienste Niedersachsen/Bremen gGmbH und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Ortsgruppe Bad Zwischenahn e.V..

Zur Zeit sind rund 140 Kolleg*innen bei der RD-Ammerland GmbH in 4 Rettungswachen und der Verwaltung beschäftigt, für die der siebenköpfige Betriebsrat zuständig ist. Der Notarztdienst wird personell über die Ammerlandklinik und das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede abgedeckt. Mit unserer Website möchten wir Euch über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten und Euch eine Möglichkeit bieten, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten.

Außerdem möchten wir außen stehende interessierte Kollegen und Kolleginnen ermuntern, sich für ihre Belange in ihren Betrieben einzusetzen, in dem sie beispielsweise selbst Betriebsräte gründen. Wir hoffen auch auf diesem Wege mit anderen Betriebsräten in Kontakt zu kommen, um Erfahrungen und Informationen austauschen zu können.

Wir bieten hier eine Auswahl an interessanten Informationen, die für die Arbeit im Rettungsdienst im Allgemeinen und in unserem Betrieb im Besonderen hilfreich sind. Im Übrigen ist Betriebsratsarbeit auch Vertrauenssache, daher sind hier nur allgemein zugängliche Informationen zu finden. Persönliches und Betriebsinterna werdet Ihr hier deshalb vergeblich suchen. Um die Betriebsratsinfos und Betriebsvereinbarungen lesen zu können, müsst Ihr Betriebsangehörige sein, Euch mit Eurem eindeutigen Namen registrieren und angemeldet sein, anschließend bekommt ihr ein Passwort per E-Mail zugesandt. Jetzt wird nur noch geprüft, ob ihr wirklich Betriebsangehörige seit, dann wird das Profil freigeschaltet. Gleiches gilt für unseren Newsletter: das Registrierungsformular für den Newsletter könnt ihr nur sehen, wenn ihr angemeldet und registriert seit.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchstöbern unserer Homepage. Für gute Ideen und Verbesserungsvorschläge haben wir immer ein offenes Ohr.

Euer Betriebsrat


Betriebsratsbürozeiten

das Büro befindet sich im Verwaltungsgebäude der RD-Ammerland GmbH, im Obergeschoss letzte Tür rechts, Telefon: 04488 52220-57

Zu den unten angegebenen Zeiten ist das Büro besetzt. Wenn ihr uns was zu sagen, oder Fragen habt, könnt ihr einfach vorbei kommen. Am Besten vorher kurz telefonisch anmelden, damit ihr nicht umsonst kommt oder Schlange stehen müsst. Nur anrufen geht natürlich auch.

Da nach der Wahl im März 2019 erst die Dienstpläne angepasst werden müssen, können wir die Bürotermine hier z. Zt. leider nur kurzfristig nennen. Wir hoffen, das sich dies im Lauf des Jahres ändert.

Büro besetzt am:
22. August 2019
von 13:00 bis 17:00
------------------------------------------
2. September 2019
von 13:00 bis 17:00
------------------------------------------
13. September 2019
von 10:00 bis 17:00
------------------------------------------
16. September 2019
von 10:00 bis 17:00
------------------------------------------
18. September 2019
von 13:00 bis 17:00
------------------------------------------
  • Postbank: Warnstreiks vor zweiter Runde 11. August 2019
    ver.di hat die Arbeitgeber der Deutschen Bank Privat- und Firmenkundenbank AG aufgefordert, in der kommenden Verhandlungsrunde für die 12.000 Beschäftigten mit Postbank-Tarifverträgen ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen. Die erste Runde war ohne Ergebnis geblieben, sodass ver.di zu ersten Warnstreiks aufrief
  • Friseur-Azubis in NRW erhalten mehr Geld 8. August 2019
    Der Ende Juli zwischen dem Friseur- und Kosmetikverband Nordrhein-Westfalen und ver.di vereinbarte Tarifabschluss für die Auszubildenden im Friseurhandwerk tritt rückwirkend zum 1. August 2019 in Kraft. Das Ergebnis bedeutet im ersten Ausbildungsjahr Lohnsteigerungen von über 18 Prozent
  • Arbeitsniederlegungen bei Amazon 15. Juli 2019
    An sieben deutschen Standorten haben Amazon-Beschäftigte ihre Arbeit diese Woche niedergelegt. Sie fordern eine Bezahlung nach den Tarifen für den Einzel- und Versandhandel. Ganz vorn mit dabei beim Streik die Beschäftigten im hessischen Bad Hersfeld
  • ver.di und neue Autobahngesellschaft einigen sich auf Manteltarifvertrag 11. Juli 2019
    ver.di und die privatrechtliche Autobahn GmbH des Bundes haben eine Einigung über den Manteltarifvertrag für die zukünftig rund 15.000 Beschäftigten sowie über den Tarifvertrag für die Nachwuchskräfte der Autobahngesellschaft erzielt.
  • Einigungen im Groß- und Außenhandel 8. Juli 2019
    In den letzten Tagen gab es zahlreiche Tarifeinigungen im Groß- und Außenhandel, u.a. in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Thüringen, Niedersachsen-Bremen und Sachsen-Anhalt.
Nachrichten aus dem BR-Büro
Unser Ge-twitter

There are no recent tweets.

  • Arbeitgeber muss Urlaub auch nach Kündigung gewähren 16. August 2019
    Auch nach einer Kündigung muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass der Arbeitnehmer den ihm zustehenden Urlaub nehmen kann. Der Urlaub verfällt auch nach einem jahrelangen Kündigungsschutzprozess erst, wenn der Arbeitgeber seine Mitwirkungspflicht erfüllt – so das BAG.
  • Warnung vor neuen Cyber-Attacken 15. August 2019
    Microsoft und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnen vor weiteren Schwachstellen im Betriebssystem Windows, die Angriffe wie den des Schadprogramms »WannaCry« im Jahr 2017 ermöglichen. Das BSI empfiehlt, unverzüglich die bereitgestellten Updates einzuspielen. Diesen Rat geben wir an die Betriebsräte und Personalräte für die vom Gremium genutzten Rechner weiter!
  • Betriebsrat darf die Gehaltslisten mit Namen einsehen 15. August 2019
    Der Betriebsrat kann für seine Kontrollaufgaben die Gehaltslisten einsehen – einschließlich der vollen Namen der Beschäftigten. Anonyme Listen reichen nicht aus. Die Einsicht darf ohne Überwachung durch den Arbeitgeber erfolgen. Das Datenschutzrecht steht dem nicht entgegen - so das LAG Mecklenburg-Vorpommern.
  • MDR: Mehr als 2.000 Übergriffe auf Einsatzkräfte in 2018 16. August 2019
    Leipzig (ots) – Nach Recherchen der MDR-Sendung „Exakt“ werden Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr immer häufiger angegriffen. Trotz einer Reform der Straftatbestände seien viele Opfer von der juristischen Verfolgung der ...
  • Feuer in Mönchengladbacher Krankenhaus 16. August 2019
    Mönchengladbach (ots) – In der Nacht zu Freitag (16.08.2019) wurden Feuerwehr und Rettungsdienst in Mönchengladbach zu einem Brand im Bethesda Krankenhaus alarmiert. Die erste Meldung erfolgte um 01:02 Uhr durch die automatische ...
  • Positive Zwischenbilanz zu QS-Notfall 15. August 2019
    Henningsdorf (GM BB) – In vielen Fällen sind die Beschwerden nach einem Herzinfarkt nicht eindeutig. Deshalb hat das Berlin-Brandenburger Herzinfarktregister das Projekt „QS-Notfall“ initiiert. Eine Zwischenbilanz wurde Anfang der Woche gezogen. ...
  • A 1: Kleinlastwagen prallt auf Lkw 15. August 2019
    Werne (ots) – Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 wurden am Donnerstagmorgen (15.08.2019) Feuerwehr und Rettungsdienst aus Werne alarmiert. Um 06:41 Uhr rückte der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit dem ...
  • Sicherheitswarnung zu Telefunken-AEDs 14. August 2019
    Stuttgart (SM BW) – Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg macht in einer Pressemitteilung auf Sicherheitsrisiken durch Defibrillatoren der Marke Telefunken AED Modell FA1 und HR1 aufmerksam. Es wird allen ...